Zum Inhalt springen

Kostenlose Workshops zur Ausstellungseröffnung ‚STERNE OHNE HIMMEL‘ – Kinder im Holocaust am 23.08.2020

Die Ausstellung wird in der Gedenkstätte KZ-Außenlager Braunschweig Schillstraße vom 23. August bis zum 21. Oktober 2020 gezeigt.

Über die Ausstellung

Ein kleines Mädchen drückt ihren Teddybär eng an sich und schaut aufmerksam in Richtung Kamera – das Foto von Rosa Wurman-Wolf entstand während des Zweiten Weltkriegs in einem Kinderheim in Weezembek, Belgien. Als Rosa zwei Jahre alt war deportierten die Nazis ihre Eltern in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Sie selbst überlebte den Holocaust.

In der NS-Zeit wurden jüdische Gemeinden auf brutalste Weise zerstört, Familien und ihr gesellschaftliches Umfeld brachen auseinander. Trotz entsetzlicher Lebensumstände in Ghettos, Lagern und Verstecken beschäftigten sich Kinder jedoch auch weiterhin mit Fantasiespielen, mit Zeichnen oder Schreiben, und brachten so ihre Hoffnungen, Träume und Ängste zum Ausdruck. Die von der Gedenkstätte Yad Vashem konzipierte Ausstellung „Sterne ohne Himmel“ bietet einen berührenden und zugleich anschaulichen Einblick in das Leben von Kindern während des Holocaust. Sie ermöglicht auch einem jüngeren Publikum einen altersgerechten Zugang zum Thema Verfolgung von Jüdinnen und Juden im Nationalsozialismus.

Die Eröffnungsveranstaltung am 23.08.2020

Zur Eröffnungsveranstaltung im Außenbereich der Gedenkstätte sind Interessierte herzlich eingeladen. Nach einer Begrüßung durch Martina Staats  (Arbeitskreis Andere Geschichte e. V.) gibt Diana Gring  (Gedenkstätte Bergen-Belsen) in einem kurzen Einführungsvortrag einen Überblick über die Situation von verfolgten jüdischen Kindern im Nationalsozialismus .

Es wird um Anmeldung per E-Mail (gedenkstaette@schillstrasse.de) oder Telefon (0531 2702565) im Voraus gebeten. Die allgemeinen Abstandsregeln müssen eingehalten werden, zudem besteht Sitzplatzpflicht.

Nachfolgend ist die Ausstellung bis 18.00 Uhr zugänglich und es werden in Kooperation mit dem Bezirksjugendwerk der AWO Braunschweig e. V. verschiedene pädagogische Aktivitäten  angeboten.

Kinder und Jugendliche können auf fotografische Erkundungstour gehen, ihre Eindrücke in Videosequenzen  festhalten und künstlerisch-kreativ z. B. Friedenssymbole gestalten. Bei Regen entfällt dieser Programmpunkt.

Workshops jenseits der Eröffnungsveranstaltung

Für Gruppen sind Workshops zur Ausstellung unter Berücksichtigung der geltenden Maßnahmen zur Corona-Prävention möglich, auch außerhalb der Öffnungszeiten. Auch können thematische Workshops durchgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.