Zum Inhalt springen

Jugendleiter*in Ausbildung – Frühjahr 2023

85,00 

Umsatzsteuerbefreit nach UStG §4 Nr. 25

25 vorrätig

Artikelnummer: Juleica-230310 Kategorie: Schlagwörter: , , , ,

Ihr wollt eine Jugendgruppe leiten oder eine Ferienfahrt organisieren? Dann nehmt an unserer Jugendleiter*innen Ausbildung (JuleiCa) teil.

Um Freizeiten, Ferienspiele oder Kinder- und Jugendgruppen zu betreuen, Internationale Begegnungen oder Bildungsveranstaltungen zu teamen sind umfangreiche Grundkenntnisse gefragt. Diese werden euch in unserer Grundausbildung nach den niedersächsischen Bestimmungen zur Jugendleiter*in-Card vermittelt.

Der Preis umfasst Übernachtung und Verpflegung.

Termine: 10. – 12.03.2023, 14. – 16.04.2023, 05.-07.05.2023 (3-teilig)
Ort: Jugendzeltplatz Almke, Wolfsburg
Kosten: 85,00 € 
Altersgruppe: 15 – 30 Jahre
Mindestteilnahmezahl: 10 Personen

 

Weitere Infos

 

Zeitraum – Ende und Anfang

Das Seminar beginnt am Freitag, den 10.03.2023 um 16.00 Uhr. Bis dahin solltest du spätestens da sein. Schluss ist am Sonntag, den 12.03.2023 um 15.00 Uhr. An den beiden anderen Wochenenden 14. – 16.04.2023 sowie 05. – 07.05.2023 gelten die gleichen Zeiten.

 

Unterkunft

Der Jugendzeltplatz Almke liegt acht Kilometer außerhalb der Stadt Wolfsburg, am Rande der Ortschaft Almke. Wir sind dort im Seminarhaus untergebracht, wofür du dreiteilige Bettwäsche mitbringen musst. Es gibt dort Mehrbettzimmer mit jeweils 3 – 4 Betten (geschlechtergetrennt).

Die Adresse des Hauses lautet: Jugendzeltplatz Almke, Volkmarsdorfer Str. 100, 38446  Wolfsburg (Almke).

 

Anreisehinweise

Die Anreise mit dem PKW erfolgt am besten über die Autobahn 2. Bitte nutze nicht die Abfahrt Wolfsburg, sondern die Abfahrt Königslutter. Von hier aus sind es nur wenige Minuten in Richtung Wolfsburg bis nach Almke. Am Ende der Ortsdurchfahrt siehst du bereits das Schild „Jugendzeltplatz“ und „Freibad“.

Per Bahn: Wolfsburg ist mit seinem ICE-Bahnhof allerdings auch ideal per Zug erreichbar. Wer mit der Bahn anreist, muss uns bitte bis zum 20.02.2023 informieren, damit wir euch am Bahnhof in Wolfsburg abholen können.

 

Ernährungsbesonderheiten

Die Küche muss rechtzeitig wissen, wer vegetarisch oder vegan essen will oder wer kein Schweinefleisch isst oder falls Allergien bei bestimmten Lebensmitteln bestehen.

Also: Gebt uns im Online Anmeldeformular bitte alles an.

 

Packliste

Was du neben den üblichen Klamotten mitbringen musst: Bettwäsche wie eingangs beschrieben, Handtücher; Hausschuhe; Klamotten, die auch ein bisschen Dreck abkönnen; feste Schuhe (wichtig, das Haus ist mitten in der Natur) – also alles was Ihr für ein komplettes Wochenende so benötigt (inkl. aller Sachen für die Körperpflege – es gibt dort auch Duschen und WCs). Zudem einen Kugelschreiber; soweit vorhanden Musikinstrumente (z.B. Gitarre) & Liederbücher sowie deine Krankenkassenkarte.

Nicht mitbringen: Alkoholika (sind sowieso untersagt), Spielkonsolen oder ähnliches…!

 

Teilnahmegebühr

Über die Teilnahmegebühr für das Seminar bekommt Ihr nach der Buchung eine Rechnung. Den Betrag bitte vorab unter dem angegeben Verwendungszweck überweisen (die Kontodaten sind angegeben).

 

Erste Hilfe Bescheinigung zur Ausstellung der Juleica notwendig

Alle drei Teile der der Grundausbildung und ein Erste Hilfe Kurs müssen absolviert werden, damit die Juleica ausgestellt werden kann. Falls ihr noch keine Erste Hilfe Kurs Bescheinigung habt oder diese älter als 2 Jahre ist, bieten wir euch in Braunschweig einen Erste-Hilfe-Kurs an. Dieser findet am 19.03.2022, 10:00 – 17:00 Uhr /Lammer Heide 7, Braunschweig) statt. Dieser kostet allerdings nochmal 25,00 € extra. Anmelden könnt Ihr euch für den Kurs unter:

 

 

Abwesenheiten oder Erkrankung

An den Wochenenden machen wir sehr viel Praxis. Die Theorie spielt oft nur am Rande eine Rolle. Ein Seminar ist immer mehr als „Unterrichts­einheiten“. Einige nette Sachen passieren in den Pausen, abends oder so nebenbei. Deswegen gehen wir auch davon aus, dass alle die ganze Zeit da sind und nicht zwischendrin mal den Abflug machen. Bei den Leuten unter 18 ist das auch rechtlich so ein Problem (warum, erfährst du auf dem Seminar). Also, wer unter 18 ist und zwischendurch unbedingt weg muss – Erlaubnis der Eltern mitbringen! Falls Du aus irgendwelchen Gründen überhaupt nicht kommen kannst oder mit der Anmeldung was schief gelaufen ist – bitte unbedingt absagen, damit wir freie Plätze neu belegen können. Wir gehen davon aus, dass wirklich alle, die angemeldet sind, auch kommen. Falls du krank wirst, dann sag bitte unter folgender E-Mail-Adresse Bescheid: info@jw-braunschweig.de. Erkrankungen müssen per ärztlicher Bescheinigung belegt werden.

 

Wissenswertes zur Juleica

Qualifikation

Die Juleica bürgt für Qualität: Jede*r niedersächsiche Juleica-Inhaber*in hat eine Ausbildung nach festgeschriebenen Standards absolviert: Mindestens 50 Stunden haben sich alle mit Gruppenpädagogik, Aufsichtspflicht, Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen, Methoden und vielen anderen Themenbereichen beschäftigt. Die Eltern können also ganz beruhigt ihr Kind an den verschiedenen Angeboten der Jugendarbeit teilnehmen lassen, wenn die Betreuer-innen die Juleica besitzen.

Legitimation

Die Juleica legitimiert die Inhaber-innen auch gegenüber öffentlichen Stellen, wie z.B. Informations- und Beratungsstellen, Jugendeinrichtungen, Polizei und Konsulaten.

Gesellschaftliche Anerkennung & Vergünstigungen

Jugendleiter*innen engagieren sich ehrenamtlich: Für ihre Tätigkeit erhalten sie i.d.R. keinen Cent. Als kleines Dankeschön für ihr Engagement sind daher mit der Juleica auch einige Vergünstigungen verbunden. Welche es vor Ort gibt, ist regional sehr unterschiedlich. Die Palette der Vergünstigungen reicht vom kostenlosen Eintritt ins Schwimmbad bis hin zu Ermäßigungen beim Kino-Besuch.

Voraussetzungen

Ehrenamtliche Mitarbeiter-innen, die für einen Träger der Jugendhilfe tätig sind, können die Juleica beantragen, wenn sie

  • mindestens 16 Jahre alt sind.
  • die Teilnahme an einer den Richtlinien entsprechenden Ausbildung nachweisen können.

Sie erhalten die Juleica über ihren Jugendverband, den Jugendring, andere freie Träger der Jugendhilfe oder das Jugendamt.